Aug 01

Einsatz #92 – Gefahrguteinsatz

Am frühen Dienstagmorgen, gegen 01:45 Uhr, ereignete sich im Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Pohlheim ein Unfall, bei dem zwei LKW ineinander krachten.

Einer der beiden LKW hatte Gefahrgut an Bord, die Ladung wurde durch den Aufprall beschädigt und fiel auf die Fahrbahn.

Die alarmierten Kräfte aus Pohlheim waren schnell am Unfallort und begannen sofort, den gefährlichen Stoff aufzufangen, bzw. die Ausbreitung zu verhindern. Aufgrund des unglücklicherweise  zu dieser Zeit einsetzenden Unwetters, welches Starkregen mit sich brachte, wurde diese Arbeit zu einer echten Herausforderung.

Da die LKW ineinander verkeilt waren, gestaltete sich die Bergung der Ladung schwierig. Diese Arbeiten wurden unter Vollschutz verrichtet, weswegen weitere Atemschutzgeräteträger an die Einsatzstelle beordert wurden.

Die Butzbacher Einsatzkräfte des Gefahrstoffzuges wurden um 07:20 Uhr über den Pager alarmiert, die Feuerwehr aus Kirch Göns und Gambach wurden ebenfalls zur Einsatzstelle gerufen.

Die Autobahn war seit dem Unfall voll gesperrt und blieb dies bis in die Mittagsstunden, da auch die Bergung der ineinander verkeilten LKW sehr aufwendig war.

Für die rund 200 Brandschützer aus dem Gießener- und Wetteraukreis war der Einsatz gg. 13:30 Uhr beendet.

Die Feuerwehr Butzbach war mit folgenden Fahrzeugen, sowie 23 Einsatzkräften vor Ort und in Bereitschaft:

Gerätewagen – Gefahrgut

Gerätewagen – Logistik

Löschgruppenfahrzeug

Mannschaftstransportfahrzeug

 

Berichte der Presse:

Gießener Allgemeine Zeitung

Focus online

Frankfurter Neue Presse

Text: FF Butzbach/ Bilder: U. Holländer, Wehrführer FF Butzbach

Schreibe einen Kommentar