Längster Festzug Hessens

Am vergangenen Sonntag organisierte der Kreisfeuerwehrverband Gießen in Gemeinschaft mit Sebastian Moos, Thomas Nürnberger und Frank Müller von der Interessengemeinschaft Oldtimer-Ausfahrt den „längsten Festzug Hessens“. Anlass war das 75-jährige Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes in Gießen.

Mit am Start waren neben über 90 historischen Fahrzeugen auch die beiden Oldtimer „Hansemil“ aus Butzbach und „Wotan“ aus Pohl-Göns.

Bei herrlichem Wetter und noch vor dem angekündigten Unwetter war der Festzug in Zehnergrüppchen gestartet.

In den zuvor bekanntgegebenen Ortschaften, die der Festzug passierte, standen zahlreiche Interessierte und Freunde der alten, aber gut in Schuss gehaltenen Fahrzeuge. Die kleinen Verspätungen, die sich durch beispielsweise geschlossene Bahnschranken ergaben, nahmen die vielen Besucher nicht übel. Sie freuten sich über jedes einzelne Fahrzeug.

In Lich gabe es für jeden Oldtimer einen kurzen Stopp, wo das Fahrzeug kurz vorgestellt wurde.

Nach gut 1,5 Jahren ohne Oldtimertreffen war dies heute ein gelungener Tag, Freunde und Bekannte aus der „Szene“ wieder zu sehen und Neuigkeiten auszutauschen.

Das Team Hansemil und Team Wotan bedanken sich bei den Organisatoren für die herzliche Einladung, die fabelhaften Lunchpakete und die einzigartige Organisation!