Rettungsgasse

Nicht nur in der Reisezeit!!!

Am 25. Juli 2015 startete die Hessische Landesregierung die landesweite Kampagne „Rettungsgasse“.

Mit Flyern und Plakaten möchte die Landesregierung alle Verkehrsteilnehmer auf die Wichtigkeit der Rettungsgasse im Notfall hinweisen.

Wenn ein Verkehrsunfall passiert ist, ist jede Minute wichtig. Eine Stunde, die sogenannte „Golden hour“ sollte maximal (in optimaler Weise) zwischen Unfallgeschehen und Ankunft des Verunglückten im Krankenhaus liegen. In dieser Stunde passieren viele Dinge:
– der Unfall passiert
– Retter müssen gerufen werden
– Die Retter werden von der Leitstelle alarmiert
– Diese fahren zum Stützpunkt, besetzen die Fahrzeuge, rücken aus
– die Anfahrt zur Unfallstelle
– das Retten der Person. Manchmal kann das schwierig sein, je nach Situation
– Abtransport in die Klinik

Bis auf die Anfahrt vom Stützpunkt klappt alles in einer sehr schnellen Zeit, da die Rettungskräfte geschult sind und den Ablauf beherrschen.
Bei der Anfahrt kommt nun der Verkehrsteilnehmer ins Spiel. Er/ sie kann alles dazu beitragen, dass dem Unfallopfer so schnell wie möglich geholfen wird- und das einfach nur indem er Platz schafft!

Wenn jeder mitmacht, jeder Rücksicht nimmt und jeder vernünftig am Straßenverkehr teilnimmt, so ist die Rettungsgasse eine einfache, aber sehr große Hilfe für die Retter!

Rettungsgasse Rettungsgasse