Rauch, Hilferufe und Sirenenalarm in Pohl-Göns

Am vergangenen Donnerstag übte die Feuerwehr aus Butzbach den Ernstfall. Die Einsatzabteilungen aus Pohl-Göns, Kirch-Göns und Ebersgöns sowie die Drehleiter aus der Kernstadt nahmen an der groß angelegten Übung teil. Auch viele Schaulustige -in diesem Falle ausnahmsweise erfreulich- waren am Ort des Geschehens.

Pohl-Göns, federführende Einsatzabteilung hatte sich die enge Bärengasse als Einsatzort ausgesucht. Die angenommene Lage war ein Brand in einem Hof, eingeschlossene Personen machten an den Fenstern durch laute Hilferufe auf sich aufmerksam. Auch wenn jedem Kameraden bewusst war, dass es sich um eine Übung handelt, trieben die Hilferufe deren Adrenalin dennoch in die Höhe und die Einsatzkräfte zur Eile an.

Während an der Gebäudevorderseite die Kräfte aus Pohl-Göns, Kirch-Göns und Butzbach den ersten Angriff einleiteten, starteten die Ebersgönser Kräfte einen Angriff von der Gebäuderückseite, sodass die Trupps sich im Gebäudeinneren begegneten.

Von beiden Seiten wurde die Wasserversorgung für die ins Gebäude gehenden Trupps hergestellt.

Durch verschiedene Übungsbeobachter wurden die Handgriffe im Auge behalten, um nach der Übung Verbesserungspotenzial zu besprechen, aber auch um bereits Optimales hervorzuheben.

Nachdem alle Personen gerettet und ins (Rauch-)Freie verbracht wurden, wurde der fiktive Brand gelöscht und der Einsatzleiter konnte Übungsende und Rückbau der Gerätschaften anordnen.

Die Übung war eine gute Gelegenheit zu testen, inwiefern zum Beispiel die Drehleiter Anwendung finden kann in solch engen Gassen, wie sie in den Ortsteilen und auch der Kernstadt oft zu finden sind. Es war eine ganz knappe Angelegenheit. Einigen Anwohnern wurde indes klar, dass ihre Parkweise in den Gässchen für Probleme sorgen könnten, wenn die großen Rettungsfahrzeuge ankommen.

Neben den Möglichkeiten zur Fahrzeugaufstellung stand die Zusammenarbeit der einzelnen Einsatzabteilungen im besonderen Fokus. Insgesamt waren die Ausarbeiter der Übung zufrieden und der Meinung, dass dies wiederholt werden sollte.