Brave Minis bei der Polizei

Am Freitagabend traf sich die Minifeuerwehr der Kernstadtwehr um 18 Uhr zu einer Besichtigung bei der Polizei Butzbach.

Nach einem kurzen Aufenthalt im Wartebereich wurden die Minis von einem netten Beamten empfangen und in die Eingangshalle gebracht.

Dort konnten die Kids dem Polizisten erzählen, was sie schon alles über die Aufgaben der Polizei wissen.

Anschließend ging es in die Leitstelle, in der die Minis unter anderem eine schusssichere Weste anziehen durften.

Danach ging es in das Büro des Polizisten. Dort wurde den Kids erzählt, dass die Polizisten in der Nachtschicht 12 Stunden lang arbeiten müssen, ohne zu schlafen. Dies konnten sich einige Kinder nicht vorstellen.

Im Keller kam neben dem Fitnessraum und den Umkleiden wartete ein Highlight auf die Minis. Sie durften sich eine Gewahrsamzelle von innen ansehen. Da sich allerdings alle Mitglieder der Minifeuerwehr vorbildlich verhalten haben, durften sie schnell wieder aus den Zellen raus.

Weiter ging es im 2. Stock, dort konnten die Kids den „Verhörraum“ für Kinder und Jugendliche ansehen sowie den Raum zur Identitätsfeststellung.

Dort hat jedes Kind seinen Fingerabdruck auf einen Zettel „gestempelt“ und dann einen Ausweis von „Kommissar Leon“ bekommen.

Abschließend ging es auf den Hof, um sich die Einsatzfahrzeuge der Polizei anzuschauen.

Danach begleitete der Polizist alle wieder zum Ausgang und die Minis bedankten sich für die großartige Führung.

Die Minis der FF Butzbach bedanken sich herzlich bei der Polizeistation in Butzbach für die nette und informative Führung und die vielen Einblicke.